Allgemeines

Um am Amaterufunk aktiv teilnehmen zu können, muss eine staatliche Prüfung abgelegt werden, mit deren Bestehen einem ein so genanntes Amateurfunkzeugnis - umgangssprachlich auch Afu-Lizenz genannt - ausgehändigt wird. Diese Prüfung wird von der Bundesnetzagentur (BNetzA) abgenommen, bei welcher anschließend auch die Zulassung zur Teilnahme am Amateurfunkdienst durch Zuweisung eines persönlichen Rufzeichens erfolgt.

In diesem Kurs wollen wir mit euch gemeinsam den Prüfungsstoff systematisieren und euch damit helfen möglichst alles zu verstehen. Dabei beschäftigen wir uns im Wintersemester mit den grundlegenden technischen Themen sowie Betriebstechnik und Vorschriften, um vorrangig Erstsemesterstudierende und fachfremde Teilnehmende anzusprechen. Anschließend vermitteln wir im Sommersemester die Technik-Themen für die "große A-Lizenz". Wir empfehlen dringend auch diesen Teil zu absolvieren, da er mit den Grundlagen aus dem Wintersemester ohne übermäßige Anstrengung zu bewältigen ist und einem anschließend weitaus mehr Möglichkeiten offen stehen. Aber keine Panik: Wir bauen auf den schulischen Grundlagen der Sekundarstufe II auf. Studierende mit bereits vorhandenen elektrotechnischen Grundlagen können auch im Sommersemester quereinsteigen und dann im darauf folgenden Wintersemester die betriebstechnsichen und gesetzlichen Grundlagen nachholen. Allerdings empfehlen wir für das volle Verständnis den angedachten Zyklus, wodurch auch die Jahrgangsgruppen nicht auseinandergepflückt werden.

Zielgruppen und Alternativen

Der Kurs richtet sich primär an unser akademisches Umfeld: Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Berliner und Brandenburger Hochschulen. Studierende können sich den Kurs derzeit mit jeweils drei ECTS-Punkten pro Semester anrechnen lassen, es kann auch ein Projekt für weitere sechs ECTS bearbeitet werden. Solltet ihr von einer anderen Hochschule kommen, solltet ihr an der TU Berlin als Nebenhörer/-in angemeldet sein. Wenn es unsere Kapazitäten zulassen, sind wir auch für alle anderen externen Interessierten offen.

Je nach Wohnort oder Interessenlage gibt es weitere Kurse im Raum Berlin, die auf der AJW-Seite des DARC zusammengestellt werden. Empfehlen können wir den Kurs des OV D23 in Berlin-Mitte - in diesem wird nach unserem Konzept ausgebildet und es findet ein enger fachlicher Austausch statt. Alternativ lohnt sich auch ein Blick in den DARC-Online-Lehrgang.

Termine

Wöchentlich während der Vorlesungszeit. Wir versuchen den Kurs immer auf Donnerstags 16:00 oder 18:00 Uhr LOT (local time aka Küchenzeit) zu legen. Die genauen Termine sowie den Raum findet ihr auf der Seite des aktuellen Kurses.

Solltet ihr mal keine Zeit haben, versuchen wir nach jedem Termin den aktuellen Lernstand zu notieren und dabei alles zu verlinken, was wir uns links und rechts von den Kapiteln angesehen haben. Die Termine und Inhalte des aktuellen Kurses findet ihr rechts in der Sidebar verlinkt. Der nächste Kurs wird mit Beginn der Vorlesungszeit im kommenden Wintersemester (siehe Fristen und Termine der TU Berlin) stattfinden. Dies ist voraussichtlich Donnerstag der 19.10.2017 ab 16:00 Uhr.

Teilnahme

Zur Anmeldung bitte das folgende Formular ausfüllen. Ihr bekommt vor Beginn des Wintersemesters eine detaillierte Info von uns wann und wo der Kurs losgeht. Bei konkreten Fragen findet ihr unten die Ansprechpartner oder schaut auf unsere Kontaktseite.

Name:
E-Mail:
Status:
Hochschule:
Studiengang:
Captcha: 1 + 1 =
Kommentar:
 

Kosten

Es gibt keine Kursgebühren und ihr seid nicht dazu verpflichtet irgendwelche Materialien zu kaufen. Abhängig von eurer finanziellen Situation freuen wir uns natürlich immer über Spenden in die DK0TU-Clubkasse. :-) Es sei angemerkt, dass ihr das behördliche Amateurfunkzeugnis nur erhaltet, wenn eine Prüfung bei der Bundesnetzagentur abgelegt wird. Dafür verlangt diese eine Prüfungsgebühr, an der wir weder mitverdienen, noch darauf Einfluss haben. Allerdings ist das Amateurfunkzeugnis - wie ein PKW-Führerschein - ein Leben lang gültig.

Ablauf und Praxis

siehe Curriculum

FAQ

Wir arbeiten an einer FAQ-Liste.

Ansprechpartner

  • DL7BST, Sebastian - Organisation und Lehre

Prüfung

Anmeldung

Die Prüfungsanmeldung sollte nicht allzu spät erfolgen, damit man einen Termin - möglichst in Berlin - bekommt. Dazu füllt man das entsprechende Formblatt der Bundesnetzagentur aus und heftet eine Personalausweiskopie (Vorder- & Rückseite) (Hinweis: Kopieren bei der tubIT oder dem Copy Shop am Ernst-Reuter-Platz) an das Formular. Meist schicken wir die Anmeldungen des Kurses gesammelt, was es euch etwas einfacher macht und weil man ab ca. 8 Personen einen Termin (in Berlin meist Montags 09:00 Uhr LOT) bekommt. Ansonsten schickt sie selbstständig an die Außenstelle Dortmund:

 Bundesnetzagentur
   Dienstleistungszentrum 10
 Alter Hellweg 56
 44379 Dortmund

 Tel. 02 31 / 99 55 - 1 22 (C. Fiene)
      02 31 / 99 55 - 2 76 (M. Stens)
 E-Mail: DORT10-Pruefung@BNetzA.de

Nicht verwirren lassen: Bis vor kurzem waren die "Zulassung zur Amateurfunkprüfung" sowie die "Zulassung zur Teilnahme am Amateurfunkdienst" zwei verschiedene Formulare. Mit dem einen meldete man sich zur Prüfung und mit dem anderen nach Abschluss der bestandenen Prüfung für das persönliche Rufzeichen an. Weitere Formulare findet man auf der Internetseite der BNetzA.

Vorbereitung

Prüfungsort

Wir versuchen für euch gemeinsame Prüfungstermine bei der BNetzA Außenstelle Berlin zu bekommen:

 Seidelstraße 49
 13405 Berlin

-> OpenStreetMap Karte

Verlauf

Siehe FAQ.