(von DL7BST; Quellen: 30C3 Wallpaper by Evelyn Schubert)

30C3 Logo

30C3 Logo

Vom 27.12.2013 bis 30.12.2013 fand in Hamburg der 30. Chaos Communication Congress - kurz 30C3 - statt. Auch einige OP von DK0TU reisten zu der Veranstaltung, um gemeinsam mit der Interessengemeinschaft Chaoswelle aus dem Dunstkreis des Chaos Computer Clubs (CCC) im Rahmen des Congresses dem geliebten Hobby Amateurfunk etwas Aufmerksamkeit zu widmen. Dazu gab es eine eigene Assembly: Chaoswelle.

Eines der Highlights des bunten Congress Centers war anbei das ansehnlich beleuchtete Radom der Chaoswelle. Was neben der Beleuchtung in seinem inneren schlummerte war allerdings nicht nur der Presse ein Rätsel. ;-)

"Die Funkamateure aus dem Umfeld des CCC etwa haben ein Radom am Kongresszentrum errichtet - eine Abhöranlage der USA aus Zeiten des Kalten Krieges, die einst im Bayerischen Wald stand. Was sie unter dem kuppelartigen Aufbau verstecken, wollen sie zunächst nicht verraten." (Quelle: zeit.de)

"Dieses Jahr wollen Tüftler auf dem Kongressgelände auch praktische Erfahrungen mit der Überwachungsausrüstung von Geheimdiensten sammeln. Dazu bringen Mitglieder der "Chaoswelle" einen "Radom" als "besonderes Stück Hardware" mit nach Hamburg. Was unter der Radarkuppel mit vier Meter Durchmesser steckt, wollen die Funkamateure alsbald enthüllen." (Quelle: heise.de)

Doch auch technisch konnte man sich in der Assembly gut austauschen und ja: "SSTV over Seidenstrasse" funktioniert sehr gut. :-)

Die Vorträge des 30C3 kann man übrigens alle frei herunterladen und ansehen. Über Amateurfunk war dieses Jahr leider nichts im Programm, aber relativ viele andere interessante Themen mit dem Bezug zur Funktechnik.

Seidenstrasse:
Das Rohpostsystem des 30C3
DB4UM auf der QRG -
im Hintergrund der 'Telemichel'
Radom und vom CCC
'gekaptertes' CCH
Beleuchtetes Radom aus der Nähe